Skip to main content

"Die Blühflächen sind für Bienen ein reich gedeckter Tisch“

Dr. Josef Schröder, Betreiber und Inhaber des Heinenhofs

Die Blühfläche sollen nicht nur schön aussehen, sie erfüllen auch wichtige ökologische Funktionen. So bieten sie Nahrung für Bienen und andere Insekten. Diese sind wiederum Nahrungsgrundlage vieler heimischer Vogelarten wie z.B. der bodenbrütenden Feldlerche, die auf den entstandenen Flächen zudem optimale Lebensbedingungen vorfindet.

28. April: Aussaat beginnt

Heinenhof und Stadtwerke Pulheim bepflanzen 1,5 Hektar Boden

Im Rahmen ihrer jüngst eingegangenen Kooperation haben der Heinenhof und die Stadtwerke Pulheim auf Feldern des landwirtschaftlichen Betriebs Blühflächen angelegt. Auf einer Fläche von 1,5 Hektar haben die Partner Saaten aus acht verschiedenen Blumenarten ausgesät. Darunter sind Buchweizen, Luzerne, Weißklee, Malven und Sonnenblumen.

Die Blühflächen sehen nicht nur schön aus, sie erfüllen auch wichtige ökologische Funktionen. So bieten sie Nahrung für Bienen und andere Insekten. Diese sind wiederum Nahrungsgrundlage vieler heimischer Vogelarten wie z.B. der bodenbrütenden Feldlerche, die auf den entstandenen Flächen zudem optimale Lebensbedingungen vorfindet.